Hotel am Feldmarksee - Logo
Wohlige Atmosphäre, gutes Essen und eine faszinierende Übernachtung
Hotel liegt direkt am Feldmarksee
Hotel am Feldmarksee
Hotel faszinierende Übernachtung Hotel
Restaurant gutes Essen Restaurant
Feierlichkeiten Wohlige Atmosphäre Feierlichkeiten

Freizeitangebote

Die Lage des "Hotel Am Feldmarksee":

 Die Lage des "Hotel Am Feldmarksee"

Unser Hotel liegt mitten im Erholunggebiet Feldmark. Das Erholungsgebiet befindet sich nordöstlich von Sassenberg und hat eine Größe von insgesamt 114 ha. Im Zentrum des Erholungsgebietes liegt der Feldmarksee. Er hat eine Wasserfläche von rd. 13 ha und verfügt außerdem über eine Vogelschutzinsel. In den Sommermonaten ist ein Teil des Sees als Badezone abgetrennt. Hier besteht dann die Möglichkeit, schwimmen zu gehen und mit Schlauchbooten oder anderem Wasserspielzeug zu baden. Bei guten Wetter ist ein Schwimmmeister sowie Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Sassenberg zur Aufsicht vor Ort. Die andere Hälfte wird vom VFL Sassenberg -Abt. Wassersport- benutzt. Hier können unter anderem Tretboote ausgeliehen werden. Rund um den See findet am ersten August-Wochenende der Sassenberger Feldmark-Triathlon statt.

Ideal für Radfahrurlaub, Radtouren und Motorradtouren

Ideal für Radfahrurlaub, Radtouren und Motorradtouren

 Das "Hotel Am Feldmarksee" liegt direkt an der 100 Schlösser Route

Als Teil der Radwegweisung im Münsterland verfügt die Stadt Sassenberg schon seit Jahren über ein einheitlich ausgeschildertes Radwegenetz. Der Radelpark Münsterland ist zwischenzeitlich in das landesweite Radwegenetz NRW mit verkehrsrechtlich angeordneter Beschilderung aufgegangen, das alle Städte und Gemeinden des Landes mit einheitlicher Wegweisung verbindet. Mit dem Radroutenplaner NRW radroutenplaner.nrw.de können Sie Radrouten nach verschiedenen Kriterien auswählen und berechnen.
Durch Sassenberg verlaufen bedeutende Themenrouten, wie 100 Schlösser Route, Kultur-Parcours, EmsRadweg, Europa-Radweg R1 und - ganz neu - Deutsche Fußball Route. Seit kurzem gibt es eine interessante neue Themenroute, nämlich die Grenzgängerroute Teuto-Ems. Sie verbindet 12 Städte und Gemeinden im Grenzgebiet Nordrhein-Westfalen/Niedersachsen zwischen dem Teutoburger Wald und der Ems. Die offizielle Eröffnung fand im Mai 2010 am historischen Dreiländereck in Sassenberg-Füchtorf statt. Einen ersten Eindruck dieser neuen Route vermittelt der anliegende  Flyer
Komplett auf dem Stadtgebiet verläuft die "Route 72", ein ca. 30 km langer Rundkurs auf einer der attraktivsten Waben des gesamten Radelparks Münsterland. Ein detailliert ausgearbeiteter Flyer hierzu ist im Verkehrsamt erhältlich. Die Route 72 verbindet Sassenberg, die ehemalige Residenzstadt der Fürstbischöfe von Münster, mit dem Spargeldorf Füchtorf. Landschaftlich reizvoll und abwechslungsreich verläuft die Route auf gut ausgebauten Wirtschaftswegen und beschaulichen Pättkes u.a. durch ausgedehnte Spargelfelder, zwei Naturschutzgebiete und ein Erholungsgebiet – sogar an einem Strandbad geht es vorbei. Entlang der Strecke finden sich sage und schreibe 20 Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten. Absoluter Höhepunkt ist natürlich die Doppelschlossanlage Harkotten. Lassen Sie sich überraschen: Flyer Route 72.
Für Ihre Fahrräder oder Mieträder bieten wir Ihnen übrigens eine überdachte und abschließbare Unterstellmöglichkeit!

Nordic Walking rund um den Feldmarksee

 Nordic Walking rund um den Feldmarksee

Der Trendsport Nordic Walking hat sich längst einen festen Platz in den Fitness-Programmen sämtlicher Altersklassen erobert. Kein Wunder: Wie kaum eine andere Sportart begeistert und überzeugt er Läufer und Mediziner gleichermaßen.
Auch in der Stadt Sassenberg gibt es einen Nordic Walking Park. Drei Rundkurse mit einer Länge von 4,7 bis 6,0 km erschließen das Erholungsgebiet Feldmark und das Naturschutzgebiet Tiergarten mit dem Staatsforst Brook. Die auf Vorschlag des VfL Sassenberg ausgewiesene Streckenführung verläuft ganz überwiegend auf asphaltierten Wegen in durchweg flachem Gelände. Eine Besonderheit ist die Winterrunde Feldmark: Sie ist beleuchtet und damit unabhängig von Tages- und Jahreszeit nutzbar.
In der Örtlichkeit sind die drei Rundkurse in jeweils unterschiedlichen Farben ausgeschildert, und zwar in beiden Richtungen. Außerdem sind sie miteinander vernetzt, so dass problemlos von einem in den anderen Rundkurs gewechselt werden kann. An den Ausgangspunkten jedes Rundkurses befinden sich Infotafeln, und zwar auf den Parkplätzen Feldmark, Sportplatz Herxfeld und Waldstadion Brook.
Auf dem Übersichtsplan ist eine Kartengrundlage hinterlegt. Dies erleichtert die Orientierung und ermöglicht auch die Nutzung von Abkürzungen oder die Wahl anderer Strecken. Besonders gelenkschonend ist beispielsweise der rd. 2 km lange Rundweg um den Feldmarksee, der komplett auf wassergebundenen Wegen verläuft.
Der Flyer zum Nordic Walking Park Sassenberg ist erhältlich bei der Stadt Sassenberg

Reiten rund um Sassenberg - Reiterferien

 Reiten rund um Sassenberg - Reiterferien

Der Kreis Warendorf ist weit über seine Grenzen hinaus ein Begriff für den Pferdesport. Hier haben Sportgrößen wie der Weltmeister und Olympiasieger Hans-Günther Winkler und nationale Spitzenverbände des Reitsports ihren (Wohn-)Sitz – hier finden alljährlich die Hengstparaden und Bundeschampionate statt: für Pferdeinteressierte geradezu ein "Muss".
Mit der 190 km langen ausgeschilderten Reitroute im nördlichen Teil des Kreises Warendorf ist ein weiteres Angebot für Urlaubs-, Freizeit- und Wanderreiter geschaffen worden. Sie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kreises Warendorf mit den Gemeinden Everswinkel und Ostbevern sowie den Städten Ennigerloh, Sassenberg, Telgte und Warendorf. Neben einem großen Rundkurs von 130 km können Sie auch 5 kleinere Rundkurse mit Längen von 17, 19, 40, 49 und 68 km wählen und beliebig miteinander kombinieren. Unser "Hotel Am Feldmarksee" sowie die benachbarten Reiterhöfe liegen nur einige Galoppsprünge davon entfernt. Sie bilden attraktive Anlaufpunkte, die eine flexible Reittourenplanung vom Stunden- und Tagesritt bis zu einer mehrtägigen Reittour ermöglichen. Besuchen Sie uns und erleben Sie etwas von der besonderen Atmosphäre in unserer Pferderegion.
Aktuelle Informationen unter www.reitroute.de

Das Spargeldorf Füchtorf - nur einen Steinwurf entfernt

 Das Spargeldorf Füchtorf - nur einen Steinwurf entfernt

Der Stadtteil Füchtorf - Spargelmetropole im Münsterland! Das "1. Spargeldorf in Westfalen-Lippe" bietet mit seinen Spargelhöfen, vielfältigen Reitmöglichkeiten, Bauerncafé, Ziegenhof und den jährlichem Bauernmarkt "Alles Gute vom Lande".
Die bis zur kommunalen Neugliederung im Jahre 1969 eigenständige Gemeinde Füchtorf ist uraltes Bauernland, das bereits vor 3.000 Jahren besiedelt wurde. Im ausgehenden Mittelalter begründeten die Ritter von Korff die "Hoch- und Herrlichkeit Harkotten". Die Schlösser können Sie bequem von unserem "Hotel Am Feldmarksee" per Fahrrad auf der 100 Schlösser Route erreichen. Den Füchtorfer Spargel können Sie während der Spargelzeit auch in unserem Restaurant in zahlreichen Variationen probieren.

Golfen

Golfen

Nur wenige Kilometer von unserem "Hotel am Feldmarksee" entfernt befindet sich die 18 Loch Golfanlage Schultenhof in Versmold-Peckeloh. Weitere Informationen finden Sie hierzu unter www.gc-schultenhof.de